Schach – Schwabenliga II Nord

Mit 6:2 hat die Airbus Helicopters SG Donauwörth in der Schwabenliga II Nord verloren. Gegen den SK 1926 Nördlingen erarbeiteten sich die Donauwörther zwar durchaus Chancen, konnten diese aber nicht verwerten und unterlagen so den Riesern.

Insbesondere Michael Hager und Axel Gabe war Fortuna am vergangenen Sonntag nicht hold. Donauwörths Spitzenspieler erarbeiteten sich jeweils aussichtsreiche Stellungen, konnten den Sack aber nicht zumachen. Während Hager in einem komplexen Turmendspiel zuerst Material und dann die Partie verlor, musste sich Gabe mit einem Unentschieden zufriedengeben, da sich sein Gegner durch eine Zugwiederholung noch in ein Remis retten konnte. Damit stand es 4:2 für Nördlingen, das sich nun auf der Siegerstraße befand.

Um noch eine Punkteteilung zu erreichen, hätten Thomas Fleischer und Peter Reitsam beide ihre Partien gewinnen müssen. Das glich jedoch einem Himmelfahrtskommando. Nachdem Fleischer und Reitsam zunächst gut ins Spiel gefunden hatten, waren ihre Gegenüber inzwischen in materiellen Vorteil gekommen und ließen sich die Siege nicht mehr nehmen.

Zuvor hatte der Mannschaftskampf relativ ruhig begonnen. Zwar hatte Lukas Spatz verloren, Hans Baur, Klaus Rosenschild und Christian Jank hatten aber jeweils Remis gespielt, sodass die SGler zwischenzeitlich gar auf den zweiten Saisonsieg hoffen konnten.

Wie die anderen Teams in der Schwabenliga II Nord gespielt haben und wie die aktuelle Tabelle aussieht, verrät der Ligamanager:

https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/schwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1864&runde=6

Bookmark the permalink.

Comments are closed.