Schwabenliga Runde 4

Die Airbus Helicopters SG Donauwörth hat gegen die SF Augsburg II verloren. Gegen den Tabellenführer der Schwabenliga II Nord unterlagen die SGler mit 6,5:1,5. Letztlich fiel die Niederlage der Donauwörther wohl trotz der spielerischen Klasse der Augsburger etwas zu hoch aus, denn die SGler begegneten ihren Gegnern lange Zeit auf Augenhöhe.

Dies zeigen besonders die Partien von Axel Gabe und Klaus Rosenschild. Gabe konnte in der Eröffnung zunächst einen Bauern, dann durch einen Doppelangriff eine Figur und schließlich die Partie gewinnen. Rosenschild dagegen lieferte sich mit seinem Gegenüber einen harten Kampf, der erst Remis endete, als alle Figuren vom Brett verschwunden waren.

Auch ihre Teamkollegen – Christian Jank, Armin Heidinger, Thomas Fleischer, Hans Baur, Michael Hager und Lukas Spatz – versteckten sich nicht und suchten ihre Chancen, selbst wenn sie am Ende verloren. Etwa Hager, der am Spitzenbrett in schwieriger Stellung einen Bauern opferte, um Gegenspiel zu erzeugen, oder Spatz, der die Eröffnung für sich entschied und einen starken Angriff auf die gegnerische Königsstellung startete.

Wie die anderen Teams gespielt haben und wie die Tabelle momentan aussieht, verrät der Ligamanager: https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/schwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1864&runde=5

Schach – Schwabenliga II Nord

Mit 6:2 hat die Airbus Helicopters SG Donauwörth in der Schwabenliga II Nord verloren. Gegen den SK 1926 Nördlingen erarbeiteten sich die Donauwörther zwar durchaus Chancen, konnten diese aber nicht verwerten und unterlagen so den Riesern.

Insbesondere Michael Hager und Axel Gabe war Fortuna am vergangenen Sonntag nicht hold. Donauwörths Spitzenspieler erarbeiteten sich jeweils aussichtsreiche Stellungen, konnten den Sack aber nicht zumachen. Während Hager in einem komplexen Turmendspiel zuerst Material und dann die Partie verlor, musste sich Gabe mit einem Unentschieden zufriedengeben, da sich sein Gegner durch eine Zugwiederholung noch in ein Remis retten konnte. Damit stand es 4:2 für Nördlingen, das sich nun auf der Siegerstraße befand.

Um noch eine Punkteteilung zu erreichen, hätten Thomas Fleischer und Peter Reitsam beide ihre Partien gewinnen müssen. Das glich jedoch einem Himmelfahrtskommando. Nachdem Fleischer und Reitsam zunächst gut ins Spiel gefunden hatten, waren ihre Gegenüber inzwischen in materiellen Vorteil gekommen und ließen sich die Siege nicht mehr nehmen.

Zuvor hatte der Mannschaftskampf relativ ruhig begonnen. Zwar hatte Lukas Spatz verloren, Hans Baur, Klaus Rosenschild und Christian Jank hatten aber jeweils Remis gespielt, sodass die SGler zwischenzeitlich gar auf den zweiten Saisonsieg hoffen konnten.

Wie die anderen Teams in der Schwabenliga II Nord gespielt haben und wie die aktuelle Tabelle aussieht, verrät der Ligamanager:

https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/schwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1864&runde=6

Airbus Helicopters SG Donauwörth startet mit Sieg gegen Favoriten in die Schwabenliga II Nord

Die Airbus Helicopters SG Donauwörth hat ihr erstes Spiel in der Schwabenliga II Nord gewonnen. Dank einer starken kämpferischen Leistung schlug der Aufsteiger zum Saisonauftakt den SK Kriegshaber 1924 II knapp mit 4,5:3,5.

Den entscheidenden Zähler für die SG holte Michael Hager am Spitzenbrett. Mit viel Übersicht wickelte er nach über drei Stunden Spielzeit in ein Leichtfigurenendspiel ab, in dem sein Läufer dem Springer seines Gegners überlegen war. Diesen positionellen Vorteil verwertete Hager anschließend souverän.

Zuvor waren die Donauwörther durch die schnellen Siege von Johannes Rieder und Alexander Fedyk in Führung gegangen. Ihre Gegner ließen sich jedoch davon nicht beeindrucken und so entwickelte sich ein enger Schlagabtausch.


Baur zeigt taktisches Feingefühl

Zunächst schrumpfte der Vorsprung der Kreisstädter auf 2:1, weil Lukas Spatz nach langem Kampf die Umwandlung eines Freibauern nicht verhindern konnte. Doch Hans Baur stellte prompt wieder den alten Abstand her: Er opferte einen Bauern und konnte so einen erfolgreichen Königsangriff starten.

Nun wendete sich das Blatt allerdings erneut, da Thomas Fleischer und Christian Jank verloren. Neuer Zwischenstand 3:3.

Danach gewannen wieder die Donauwörther die Oberhand. Während Peter Reitsam eine stabile Verteidigungsposition errichtete, die sein Gegner nicht knacken konnte, fand Hager einen Gewinnweg und brachte den letztlich verdienten Sieg der SG in trockene Tücher.

Noch mehr Infos zur Saison gibt es im Ligamanager:
https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/schwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1864

Kreismeisterschaft Schach 2021

Airbus Helicopters SG Donauwörth ist Meister der Kreisliga Nordschwaben

Die Airbus Helicopters SG Donauwörth hat die Meisterschaft in der Kreisliga gewonnen. Nach über einem Jahr Wettkampfpause siegten die SG mit 7,5:0,5 gegen den SC Kötz/Ichenhausen II. Damit knüpften sie nahtlos an die Leistungen vor der Corona-Pandemie an und verteidigten die Tabellenführung souverän.

 

SG lässt keinen Zweifel an Favoritenrolle aufkommen

Gegen das stark ersatzgeschwächte Team aus Kötz/Ichenhausen hatten die Donauwörther nie Probleme und gewannen verdient. Den entscheidenden Punkt steuerte Thomas Fleischer bei. Er verhinderte zunächst geschickt die Rochade seines Gegners und nutzte danach dessen ungeschützte Königsstellung aus, um einen Angriff mit einer sehenswerten Kombination abzuschließen.

Zuvor hatte die SG einen optimalen Start in den Mannschaftskampf erwischt und lag dank der frühen Siege von Armin Heidinger, Christian Jank und Peter Reitsam rasch mit 3:0 in Führung. Mit diesem Vorsprung im Rücken drängten die Donauwörther auf die Entscheidung. Zunächst erhöhte Christian Spatz mit einem schönen Läuferopfer auf 4:0, ehe Fleischer endgültig für klare Verhältnisse sorgte. Anschließend verwerteten Michael Hager und Stefan Schröder jeweils sicher ihre positionellen Vorteile, bevor Baur sich mit seinem Gegenüber in einem komplizierten Schwerfigurenendspiel auf ein Remis einigte.

Noch mehr Infos zur Saison gibt es im Ligamanager:

https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/nordschwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1684

Flinten Cup am 23. Oktober 2021

Sehr geehrte Freunde des AIRBUS Schießsports.

Die AIRBUS Sportgemeinschaft Donauwörth e.V. / Sparte „GUN CLUB“ lädt zum AIRBUS FLINTEN CUP 2021 ein. Weitere Cup Details sind unter Rückfrage an kontakt@ah-sg.de erhältlich.

Wir möchten sie bitten, die Einladung an interessierte Sportschützen und Jäger weiterzureichen.

Um eine reibungslose Organisation zu ermöglichen, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung der Teilnehmer bis spätestens 31. Juli 2021.

Mit sportlichen Grüßen
Die „GUN CLUB“- Spartenleitung
Thomas & Christian & Johannes

Heli-Golfer tragen Golfturnier aus – Möchten Sie dabei sein?

Aufgrund der Einschränkungen, die die Corona-Pandemie nach wie vor mit sich bringt,
kann die”Aeronautic Challenge”-Turnierserie auch in 2021 nicht in gewohnter Weise stattfinden.Die Heli-Golfer haben sich jedoch entschieden, ein offenes 9-Loch-Turnier im Golfpark Donauwörth auszuschreiben und zu unterstützen.

Details zu Anmeldung, Kosten, usw. finden Sie hier:
https://www.pccaddie.net/share/clubs/0498929/upload
/
ausschreibungen/ausschreibung_c0498929_t1508083_
i1623743926.pdf

Weitere Auskünfte erhalten Sie im Sekretariat des Donauwörther Golfclubs:

Oder direkt bei:
Roland Plewka, Airbus Helicopters Sportgemeinschaft, Sparte Golf 

ECSG 2019 – European Company Sport Games in Salzburg

Vom 26.-29.06. fanden in Salzburg die diesjährigen Europäischen
Betriebssportspiele statt.
Die Sportgemeinschaft aus Donauwörth trat mit 10 Leichtathleten, 9 Basket-
Ballern, 11 Golfern und einer Begleitperson an.
Insgesamt waren in Salzburg 7020 Sportler in 27 Sportarten aus 24 Nationen am Start.

Lest hier mehr dazu: Teilnahme European Company Sport Games 2019